de

Projekt

Erstellung des Entwurfsplanes (IDP) und des Vor-Investition-Entwurfs (PIZ) zum Bau des II. Bahngleises Maribor – Šentilj und Aufbau des bestehenden Bahngleises

Erstellung des Entwurfsplanes (IDP) und des Vor-Investition-Entwurfs (PIZ) zum Bau des II. Bahngleises Maribor – Šentilj und Aufbau des bestehenden Bahngleises

Der Entwurfsplan (IDP), der als Fachgrundlage für die Raumplanung steht, umfasst einen 15,65 km langen Eisenbahnstreckenabschnitt zwischen Maribor und der Staatsgrenze bei Šentilj.

Am Teil der Strecke sind eine neue Zweigleisige Eisenbahnstrecke und der Aufbau des vorhandenen Bahngleises und der Bau eines zusätzlichen zweiten Bahngleises geplant. Alle ungesicherten Bahnübergänge werden abgeschafft, die meisten werden durch Außerniveaukreuzungen ersetzt. Das Projekt umfasst neben der eigentlichen Eisenbahnstrecke noch die Rekonstruktion des bestehenden Tunnels Šentilj sowie den Bau zweier neuer Tunnel Pekel und Štrihovec, eine neue, über 900 m lange Talbrücke Pesnica, 3 Straßenunterführungen und 4 Straßenüberführungen, 4 Fußgängerunterführungen und 1 Fußgängerüberführung, 3 Brücken, eine größere Anzahl von Wasserkanälen sowie Unterstütz- und Stützkonstruktionen. Das Projekt umfasst auch die Elektrifizierung sowie die Signalsicherheits- und Telekommunikationsausrüstung der Eisenbahnstrecke. Die Kommunal- und Energieinfrastruktur des Investitionsgebiets wird ebenfalls einbezogen. Die Projektdokumentation umfasst noch eine Hochwasserschutzstudie und ein Vor-Investitions-Entwurf.

Investor:

Infrastrukturministerium, Direktion der Republik Slowenien für Infrastruktur, Tržaška cesta 19, 1000 Ljubljana

Ausführungsphase:

IDP und PIZ

Ausführungsjahr:

2013 – 2016

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.